Willkommen  

Ernährung & Bewegung

von Uwe Spielberg

 

 

Gegensätze ziehen sich an

 

Material: Nahrungsmittel unterschiedlicher Geschmacksrichtungen z.B. süßer Keks — salzige Brezel, süßer Zucker — saure Apfelsine (Zitrone)
Für die Variation: Gegensätzliche Konsistenzen wie z.B. warmer Tee — kaltes Wasser, hartes Vollkornbrot — weiches Weißbrot, rohe Tomaten — gekochte Tomaten usw.

Die Kinder dürfen zwei unterschiedliche Geschmacksproben unmittelbar hintereinander kosten. Selbst wenn sie noch nicht die Begriffe wie „süß“ oder „salzig“ nennen können, so ist hier allein das Geschmackserlebnis von Bedeutung, bzw. die Benennung von Gefühlen, Vorlieben, Abneigungen.

Variation: Nach einer kurzen Pause dürfen weitere Gegensätze probiert werden, wie z.B. warmer Tee — kaltes Wasser, rohe Tomaten — gekochte Tomaten usw.

aus: Brigitte Wilmes-Mielenhausen: Schlauzwerge fühlen, hören, sehen in der Krippe

Zurück

Breaking news

Aktionswoche

Am 05. - 12. Mai 2018 findet die bundesweite Aktionswoche für Kindertagespflege statt.

In Brakel können sie ,am 04.05.2018 ,den Infostand der Brakeler Tagesmütter

am Markt besuchen !!!

Weiterlesen …

Plätze

Es sind noch Plätze frei!!!

Weiterlesen …